Ergebnisse

Dezember 2018: Saisonstart bei Flumserberg Night Attack

Erfolgreich in die neue Wettkampfsaison gestartet ist der Immenstädter Skibergsteiger David Sambale. Er stellte sich beim Flumserberg Night Attack der Konkurrenz, einem Vertical Race in der Schweiz, das am Abend mit Stirnlampen auf einer Skipiste über eine Länge von rund 4.4 km und 719 Höhenmeter ging. David, der für das Team Sport Schindele startet, zeigte, dass er seinen Kreuzbandriss vom vergangenen Winter gut überstanden hatte und über den Sommer gut trainiert hatte. Er wurde mit einer Zeit von 36:46 Zehnter im Gesamteinlauf der über 400 Starter – unter Ihnen auch etliche Schweizer Nationalmannschaftsathleten. In der Juniorenwertung wurde er Zweiter und musste sich nur dem um ein Jahr älteren Schweizer Vize-Europa Patrick Perreten geschlagen geben, der auch die Gesamtwertung des Rennens gewann.

Februar 2018: David Sambale gewinnt auch Meisterschaft im Vertical

Der Jennerstier ist das Skitourenrennen mit der längsten Tradition und der stärksten Besetzung in Deutschland und zählt auch zum Alpencup mit Rennen in Österreich und Italien. Dieses Jahr fand die deutsche Meisterschaft im Skibergsteigen in der Disziplin Vertical  am Jenner statt. In der Jugend bewies David Sambale vom SC Immenstadt / Sport Schindele erneut seine gute Form. Nachdem er vor zwei Wochen bei der Erztrophy am Hochkönig den deutschen Meistertitel beim Skibergsteigen im Individual in der Jugendklasse gewinnen konnte, schlug er jetzt beim Jennerstier wieder zu und gewann bei dem Rennen in der Jugendklasse sowohl die Wertung im Alpencup gegen internationale Konkurrenz wie auch den Deutschen Meistertitel im Vertical. 

Februar 2018: David Sambale gewinnt Deutsche Meisterschaft

Am Wochenende fanden im Rahmen der Erztrophy bei Bischofshofen am Hochkönig auch die Deutschen Meisterschaften im Skibergsteigen in der Disziplin Individual statt. Auf der anspruchsvollen Strecke mussten die Männer rund 1.500 Höhenmeter in Anstieg und Abfahrt bewältigen, bei den Frauen und der Jugend waren es knapp 1.100 Höhenmeter, die auf drei längere und einen kurzen Abschnitt aufgeteilt waren. Neben anspruchsvollen Abfahrten war auch eine Tragepassage zu bewältigen.

David Sambale vom Ski-Club Immenstadt gewann mit einem engagierten Rennen souverän seinen ersten deutschen Meistertitel in der Jugendklasse. In der Gesamtwertung wurde er in seiner Altersklasse Zweiter. Er musste sich dabei lediglich einem Läufer des rumänischen Nationalteams geschlagen geben, mit dem er sich über weite Teile des Rennens einen packenden Zweikampf geliefert hatte.

Januar 2018: David Sambale gewinnt bei Martini-Niedere-Lauf

Einen erfolgreichen Start in die Wettkampfsaison beim Skibergsteigen legte David Sambale, der seit kurzem von Sport Schindele unterstützt wird, beim Martini-Niederelauf in Vorarlberg hin. Bei dem Individual musste er 1.500 Höhenmeter im Aufstieg und 500 Höhenmeter in der Abfahrt bewältigen. Zudem forderten Kletterpassagen die Sportler. David nutzte das Rennen, das gleichzeitig auch als Vorarlberger Landesmeisterschaft zählte, als ersten Test und gewann souverän die Jugendwertung.